Presse

27. November 2014

Keine Fälschungen aus Spanien
(Merzig, den 27.11.2014) – Der VAD weist auf die mißverständlichen und zum Teil falschen Formulierungen in der aktuellen Meldung des PEI vom 26.11.2014 mit der Überschrift „Arzneimittelfälschungen in Spanien“ hin, die geeignet sind, Apotheker und Patienten vorschnell zu verunsichern....mehr

14. November 2014

VAD entgegnet AOK BaWü
(Merzig, den 14.11.2014) – Der Verband der Arzneimittelimporteure Deutschlands e.V.(VAD) reagiert in einem Schreiben an den Vorstandsvorsitzenden der AOK Baden-Württemberg, Herrn Dr. Christopher Hermann, mit Erstaunen auf dessen Aussage, die Importquote sei überholt und könne entfallen....mehr

28. Oktober 2014

VAD lässt Versorgungsvertrag überprüfen
Merzig (28.10.2014) Der Verband der Arzneimittelimporteure (VAD e.V.) hat das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege mit der Bitte angeschrieben, den Arzneimittelversorgungsvertrag Bayern (AV-Bay) in der seit 01.10.2014 gültigen Fassung auf eine ergänzende Regelung zu Importen hin zu überprüfen, die die Abgabe für Apotheken erschwert....mehr

10. Oktober 2014

„Vor der eigenen Haustür kehren“ - VAD widerspricht vfa Merzig (10.10.2014) Der Verband der Arzneimittelimporteure
Deutschlands (VAD e.V.) widerspricht der Hauptgeschäfts-führerin des vfa, Frau Birgit Fischer, in ihrer Einschätzung, dass Arzneimittelimporte an sich die „Achillesferse in der sicher geschlossenen Lieferkette“ sind....mehr

18. Februar 2013

Wirtschaftlichkeit deutlich sichtbar machen Merzig (18.02.2013) Seit dem 1. Februar werden für bislang 13 Präparate in den Apothekensoft-waresystemen die von den Erstanmeldern mit der GKV ausgehandelten Rabatte nach § 130b SGB V ausgewiesen. ...mehr

10. April 2012

Jetzt sind die Krankenkassen am Zug: Arzneimittelpreise öffentlich machen! Merzig (10.04.2012) Zur aktuellen Debatte um die CDU-
Forderung nach „Geheimpreisen für die Pharmaindustrie“ erklärt das Vorstandsmitglied des Verbandes
der Arzneimittel-Importeure Deutschlands e.V. (VAD), Jörg Geller ...mehr

16. Dezember 2011

CC Pharma kommt Ausschluss aus VAD zuvor Merzig (16.12.2011) Der Verband der Arzneimittel-Importeure Deutschlands e. V. (VAD) hat gestern die fristlose Kündigung des Mitgliedsunternehmens CC Pharma GmbH aus Densborn erhalten ...mehr

25. Februar 2011

Importeure betreiben seriöses Geschäft Merzig (25.02.2011) Wie verschiedene Staatsanwaltschaften bestätigten, wird zur Zeit gegen einige Pharmagroßhändler ermittelt ...mehr

21. Mai 2010

Auch Private zahlen mehr Erhöhung des Herstellerrabattes trifft auch privat Versicherte ...mehr

19. Mai 2010

Griff in die falsche Tasche Stellungnahme des Verbandes der Arzneimittelimporteure Deutschland ...mehr

30. April 2010

ENVI-Entscheidung mit Augenmaß VAD begrüßt den Beschluss des Gesundheitsausschusses ...mehr

Willkommen beim VAD


Der Verband der Arzneimittel-Importeure Deutschlands e.V. (VAD) vertritt die Interessen von führenden Arzneimittel-Importeuren in Deutschland.



Der 2000 ins Leben gerufene Verband setzt sich gegenüber der Politik, den Institutionen des Gesundheitswesens sowie der Öffentlichkeit für die Belange der Branche ein.

Der VAD fördert den Gedanken- und Informationsaustausch innerhalb der Branche und verbessert - etwa durch öffentliche Veranstaltungen - den allgemeinen Wissensstand im Bereich Importarzneimitteln.

Die Mitglieder des Verbands repräsentieren derzeit rund 70 Prozent des Umsatzes mit parallel- und reimportierten Arzneimitteln in Deutschland.


© VAD 2014, Impressum · anmelden · Suche